Aiola Living, Graz: Schön, besonders, aufrege...
Aiola Living, Graz

Schön, besonders, aufregend, neu

Simon Bauer

Einen internationalen Concept Store, wie er auch in Paris oder London stehen könnte, hat die Grazer Unternehmerfamilie Schwarz im ehemaligen Brühl-Haus eröffnet. Für die Fashion-Abteilung ist Stephan Lanzer verantwortlich.

Als Brühl mit Ende 2021 sein Stammhaus zusperrte, ging im Grazer Modehandel eine Ära zu Ende. Nun wurde das Haus in der Schmidgasse nach einem Komplettumbau mit völlig neuem Konzept von der Unternehmerfamilie Judith und Gerald Schwarz als Concept Store wiedereröffnet. Schon seit 2019 betreiben die beiden nebenan das Boutiquehotel »Aiola Living«, dieses wurde nun durch einen gleichnamigen Store ergänzt. »Der Aiola Living Concept Store vereint das Schöne, das Schmackhafte, das Besondere, das Aufregende und das Neue unter einem Dach«, fassen die beiden Unternehmer ihr Grundkonzept zusammen. Store, Hotel und Bar gehen dabei fließend ineinander über, Kunden und Gäste können sich auf insgesamt über 4.000 m2, davon 1.600 m2 Verkaufsfläche für den Handel, inspirieren lassen. Hinter jeder Ecke wartet eine neue Welt darauf, entdeckt zu werden.  

Neueröffnung: Aiola Living Store, Graz

Das breit gefächerte Angebot umfasst Möbel, Interieur, Mode, Bücher, Geschenk- und Dekorationsartikel u. v. m. Für das Fashion-Angebot konnte Stephan Lanzer, vormals Knilli-Boss und nun Inhaber des Lanzer Loft als Kooperationspartner gefunden worden. Unter dem Label LNZR Selected Labels bietet er auf etwa 250 m2 einen Mix an jungen, progressive Labels an, wie man ihn im Land sonst kaum wo findet: Nanushka, KhrisJoy, IRO, Golden Goose, Helmut Lang, Daily Paper, Represent, Purple Brand, Maison Kitsune – Kernzielgruppe dafür ist das internationale Klientel des Boutique-Hotels, das sich längst auch international einen guten Ruf erarbeitet hat. Über eine Tagesbar, die in Graz ihresgleichen sucht, werden aber auch Grazerinnen und Grazer angelockt. »Die Jungen haben einen irrsinnigen Nachholbedarf und Spaß an der Mode«, hat Lanzer beobachtet. In den ersten Tagen liefen die Geschäfte hervorragend.
stats