Business

Takko: Arnold Mattschull kehrt zurück

Arnold Mattschull kehrt als CEO zum Textildiskonter Takko zurück.

Der CEO-Posten bei Takko war seit November 2015 unbesetzt. Mattschull hatte das Unternehmen schon einmal, von 2004 bis 2008, durch eine schwierige Phase geleitet und saniert. Auch in den letzten Jahren plagte sich der Discounter, der dem Finanzinvestor Apax gehört, mit zunehmend hohen Verlusten, die sich kumuliert bereits auf mehr als 300 Mio. € belaufen. Im ersten Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres (Feb. bis Juli 2016) ging der Umsatz abermals um 1 % zurück, die Zahl der Filialen sank in den letzten 12 Monaten europaweit um 19 auf 1883. Arnold Mattschulls Sohn Alexander Mattschull ist seit 2007 ebenfalls in der Geschäftsführung von Takko und dort für Produktmanagement und Beschaffung verantwortlich.

Von: Manuel Friedl