Business

P&C kann 4 % zulegen

Das erste Mal seit Jahren hat P&C (Peek & Cloppenburg) ausgewählte Geschäftszahlen veröffentlicht.

Laut einer Pressemitteilung seitens P&C ist der Umsatz der Peek & Cloppenburg KG mit Sitz in Wien im Geschäftsjahr 2015 um 4,3 % auf 604 Mio. € netto gewachsen. In dieser Zahl sind die Umsätze der knapp 50 Modehäuser enthalten, die der Konzern in Österreich sowie in Polen, Kroatien, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Lettland und Litauen betreibt. Flächenbereinigte Zahlen gibt es keine. Zur Ergebnissituation heißt es nur, die Gesellschaft arbeite »nachhaltig profitabel«.

Für die Peek & Cloppenburg KG mit Sitz in Düsseldorf, die neben dem Hauptmarkt Deutschland (dzt. 87 Häuser) auch für Belgien und die Niederlande zuständig ist, wird ein Umsatzwachstum von 1,9 % auf 1,49 Mrd. € mitgeteilt. Im Gegensatz zur Wiener Gesellschaft wird für die deutsche Mutter zumindest ein operatives Ergebnis verraten: Das EBITDA (also vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) betrug 2015 89 Mio. €. Laut der gleichen Mitteilung hat P&C mit November eine neue Eigenmarke lanciert: »Mr. F – Fashion Essentials« richtet sich an den jungen mode- und preisbewussten männlichen Kunden.

Von: Manuel Friedl