Ausgabe 02/2017

Perfect Performance
Frühjahr/Sommer 2018

Working Class

Berlin: Goldschmied steht auf Lenzing

Unter dem Titel »Share a vision, start your action« lud die Berliner Messe Panorama gemeinsam mit Jeanshersteller Isko zum hochkarätig besetzten Diskussionspanel. Wenn Adriano Goldschmied spricht, dann lauscht die Jeans-Community. Denn der »Godfather of Denim« hat der Modewelt mit seinen Visionen immer wieder den Weg gewiesen. Auch beim Isko Panel, das am zweiten Berliner Messetag im Rahmen der Panorama stattfand, kamen die Zuhörer, um ihn und seine Mitdiskutanten über die neuesten Entwicklungen in Sachen Nachhaltigkeit im Jeans-Business sprechen zu hören.


Brands: Passform ohne Kompromiss

Bei Angels Jeanswear ist seit kurzem Hosenprofi Enrico Tomassini alleiniger Steuermann. Er stellt die Marke für die Zukunft auf. In Nagold ist textiles Wissen nicht nur dank der LDT, der Lehranstalt des Deutschen Textileinzel- handels, fest verwurzelt. Die Stadt im Schwarzwald ist auch Heimat der 1980 gegründeten Marke Angels Jeanswear. Heike und Reinhold Fleckenstein hoben das Label aus der Taufe und etablierten es als Fixgröße in den deutschen und auch österreichischen Hosenabteilungen. Im Jahr 2015 haben sie das Unternehmen an einen nicht genannten Investor verkauft, 15 % blieben im Besitz des Ehepaars. Nun, nach 37 Jahren an der Spitze der Marke, haben sich die beiden Unternehmensgründer endgültig auch als Geschäftsführer aus ihrem Betrieb zurückgezogen.


Brands: Cross-Generational

Nicht nur in der Mode setzt der neue/alte Chef von Timezone auf einen Generationen übergreifenden Ansatz. In Brannenburg entstehen seit Neuestem auch Premiumhosen und Wohnräume. Eigentlich wollte Wolfgang Endler ja nach den vielen Jahren an der Spitze seines Unternehmens Timezone einfach um die Welt segeln. Doch als Uwe Kauert, seit 2013 Geschäftsführer, Anfang dieses Jahres aus persönlichen Gründen ging, übernahm Endler wieder selbst das Steuer seiner 1993 gegründeten Marke. Auch weil er das Gefühl hat, dass die Werte und die innere Geisteshaltung, die er in seinem Unternehmen wissen will, in den letzten drei Jahren nicht ganz im Lot gewesen sind.


Season Opening: Working Class

Auch wenn der Titel vielleicht entsprechende Assoziationen wecken könnte, wird das hier kein politisches Manifest. »Working Class« ist vielmehr stilistisch denn marxistisch zu lesen. Denn die klassische Workwear hat in der Saison Frühjahr/Sommer 2018 in allen Kollektionen ihre Spuren hinterlassen. Im Denim- und Streetwear-Segment wurde noch nie so viel an innovativen Lösungen getüftelt wie in den letzten Saisonen – Stichwort: Performance-Denim.