Ausgabe 01/2018

Im wilden Westen
H/W 2018/19
Gold Rush

Brand: Close up

Ausgestattet mit hanseatischer Gelassenheit, ist Closed ein Fixstern am Denim-Himmel. Und ist auch gut gewappnet, um dort in den nächsten Saisonen ganz entspannt weiterzustrahlen. Immer nah am Puls der Zeit, oft sogar ein wenig vorneweg, ein gutes Auge für die eigene Zielgruppe und ihre Bedürfnisse, dabei aber nie laut oder aufdringlich – das ist es, was das Hamburger Label Closed seit 1978 ausmacht. 40 Jahre hat die Marke also bereits auf dem Buckel, ohne dabei etwas von ihrer Frische verloren zu haben. Gerade in den letzten Monaten hat man viel in den eigenen Auftritt investiert, hat ganze drei Läden in der Heimatstadt Hamburg sowie einen in Paris neu eröffnet oder zumindest runderneuert.

Fabrics: Der Countdown läuft

2020 ist für viele in der Denim-Industrie seit Langem ein Schlüsseljahr, wenn es um nachhaltige Produktion geht. Nun, da es in greifbare Nähe rückt, wird es Zeit für eine Rundschau. Als die Umweltschutzorganisation Greenpeace im Jahr 2011 ihre »Detox«-Kampagne startete, deren teilnehmende Bekleidungsunternehmen sich verpflichteten, bis zum Jahr 2020 alle umwelt- und gesundheitsschädlichen Chemikalien aus der Produktion zu verbannen, schien noch sehr viel Zeit für diese Entwicklungen und Verbesserungen zu sein. Nun rückt der Zeitpunkt immer näher. Die Stoff- und Denimhersteller weltweit präsentieren gerade ihre Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2019.

Season Opening: Gold Rush

Goldgräberstimmung macht sich in den neuen Denim- und Urbanwear-Kollektionen breit. Einmal gefunden, bildet das blaue Gold die Basis für Wild-West-Themen und ganz neue Streetstyle-Looks. Zum Höhepunkt des berühmten kalifornischen Goldrausches im Jahr 1849 machten sich Tausende Glücksritter – die so genannten 49ers – auf den Weg in die Gegend rund um Sacramento, die heutige Hauptstadt von Kalifornien, das im Zuge dieses enormen Zuzugs im Jahr darauf der 31. US-Bundesstaat wurde.