Ausgabe 02/2018

Die neue DOB für Herbst/Winter 2018/19:
Mustergültig

Die neue Tracht:
Klassik, ganz jung

Handel: Modische Dynamik

Im Sport- und Modehandel gab es 2017 viele interessante Neuzugänge. Shoppingcenter-Betreiber und Einzelhandelsimmobilien-Experten lassen gegenüber der Textilzeitung das vergangene Jahr Revue passieren und verraten, was Sie im heurigen Jahr erwarten. Sowohl im heimischen Model, besonders aber im Sporthandel, hat sich im abgelaufenen Jahr vieles getan. »Grundsätzlich ist der österreichische Einzelhandelsmarkt für ausländische Anbieter attraktiv«, nennt Jörg Bitzer, Head of Retail Properties bei EHL Immobilien, einen der Gründe für die Dynamik am Markt. Dessen Attraktivität würde zum einen mit der kulturellen und geografischen Nähe zum großen deutschen Einzelhandelsmarkt und zum anderen – gerade im Fall von Wien – mit der hohen Attraktivität des Standortes für Touristen zusammenhängen.


Handel: BTE - Aufschrei der Multilabel-Händler

Steffen Jost, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Textileinzelhandels, listet in einem offenen Brief an die Branche die Schwächen bei der Zusammenarbeit zwischen Handel und Hersteller auf. Kommt es zu keiner Verbesserung, würden sowohl der Multilabel-Handel als auch die Hersteller schmerzliche Verluste erleiden. Online- und Offprice-Formate wachsen ebenso wie die meisten Vertikalen. Der Multilabelhandel hingegen muss schon froh darüber sein, so viel verdient zu haben wie im Jahr davor. So lassen sich Steffen Jost zufolge die Umsatzentwicklungen des abgelaufenen Jahres im deutschen Textilhandel auf Basis der ersten Hochrechnungen grob zusammenfassen.


Handel: Der Streit um gefälschte Sandalen

Weil Amazon gegen Produktfälscher auf seinem Marketplace zu wenig unternahm, beendete Birkenstock die Zusammenarbeit mit dem Onlinehändler. Unternehmenssprecher Jochen Gutzy schildert gegenüber der Textilzeitung die Hintergründe dieser Entscheidung. Das Internet gibt's genau genommen schon seit dem Jahr 1969. Dennoch gibt es einige Bereiche, für die Recht und Ordnung des realen Lebens nicht gelten – oder zumindest schwer durchsetzbar sind. Einer dieser Bereiche betrifft den Handel mit Produktfälschungen.


DOB H/W 2018/19: Zwischen den Welten

Die DOB tritt an gegen den Winterblues und die Modeverdrossenheit: Die Saison H/W 18/19 wird farb- stark, gemustert, chic und feminin. Subtile Details ersetzen laute Dekos. Glamour und Bequemlichkeit schließen einander nicht mehr aus. Saisonreise im November, man darf die ersten Blicke auf die neuen Kollektionen werfen, manches ist schon in der Vervielfältigung, an Details wird noch gearbeitet. Im Gespräch mit einem CEO verlässt man das Thema neue Kollektion – und kommt auf Wesentliches. »Was unserer Branche wirklich fehlt, ist eine Imagekampagne für die Mode.


Tracht H/W 2018/19: (Tracht-)Jugend forscht

Der große Dirndl-Boom ist vorbei, jetzt punkten die Trachtenhersteller mit Strick, Outdoor und neu interpretierten Klassikern. Nach der Dirndl-Party auf zum Chillax-Clubbing! Lodenfrey in München, ein paar Tage vor Weihnachten. Ein junges Pärchen sucht Trachten-Outfits, man will »nichts Klassisches, kein Dirndl oder so, sondern einen coolen Trachten-Look«. Sie verlassen die Trachtenabteilung mit Lederhosen, Motto-Shirts und dicken Strickjacken. Beim Weggehen sagen sie: »Und wir haben immer geglaubt, Tracht ist nur was für Ü50.«