Zalando-Umsatz wächst um ein Viertel

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017 konnte Zalando seine Umsätze zwischen 22 und 24 % steigern, das EBIT enttäuschte die Anleger allerdings.

Der Quartalsumsatz beläuft sich insgesamt auf 971 Mio. bis 987 Mio. Euro (Q1 2016: 796,1 Mio. Euro), so die vorläufigen Zahlen von Zalando, die am Mittwoch (19.04.2017) veröffentlicht wurden. Der Online-Modehändler aus Berlin rechnet weiters mit einem bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 10 bis 30 Millionen Euro. Das entspricht einer Gewinnmarge von 1,0 bis 3,0 Prozent, was die Anleger nun enttäuscht, hatte man doch 3,0 % prognostiziert. Somit fiel auch der Aktienkurs um gleich 5 %.

»Das erste Quartal ist auf der Margenseite natürlich immer sehr schwierig, weil wir da den Winterschlussverkauf haben«, so Co-CEO von Zalando, Rubin Ritter.

Mit der Veröffentlichung der aktuellen Zahlen bestätigt Zalando nun auch die Jahresprognose, nach welcher man für 2017 mit einem Umsatzplus zwischen 20 bis 25 % sowie mit einer bereinigten EBIT-Marge zwischen 5 und 6 % rechnet.

»Wir verfolgen konsequent unsere Wachstumsstrategie und sind mit einem starken Wachstumsschub in das Jahr 2017 gestartet. Wir konzentrieren uns auf unsere langfristigen Ziele und bauen gleichzeitig unser Geschäft mit hohem Tempo aus - dabei investieren wir sowohl in das Kundenerlebnis als auch in das Angebot an unsere Markenpartner«, sagt Rubin Ritter.

Sämtliche diese Woche veröffentlichten Zahlen für das erste Quartal 2017 sind vorläufig: Die endgültigen Zahlen für das erste Quartal 2017 werden am 09. Mai 2017 von Zalando veröffentlicht.

Von: Christiane Marie Jördens

Zalando wächst und steigt in den Beauty-Markt ein

Die Online-Plattform Zalando will 2018 ins Kosmetik-Business einsteigen. Zudem überraschte man im dritten Quartal mit einem starken Wachstum, aber einem enttäuschenden EBIT.

Vorstand von Zalando (v.l.n.r. Rubin Ritter, David Schneider und Robert Gentz) © Steffen Jaenicke/Zalando Zalando wird im Frühjahr 2018 seine Fashion-Produktpalette um das Beauty-Segment erweitern. Die Online-Plattform will ein breites Sortiment an Kosmetik-, Haut- und Haarpflegeprodukten, Parfums, Tools und Accessoires in allen Preiskategorien anbieten. Zalando-CEO Rubin Ritter erklärt: »Der Einstieg...
mehr lesen

Galerien