Tom Tailor bilanziert wieder positiv

Das Sparprogramm des neuen Tom Tailor-Vorstands wirkt: In den ersten 9 Monaten des heurigen Jahres konnte man bei leicht sinkendem Umsatz ein positives EBIT von über 26 Mio. Euro erwirtschaften.

Unter dem früheren Vorstandschef Dieter Holzer war die Tom Tailor Group ob dessen rasanten Wachstumskurses in wirtschaftliche Turbulenzen geraten. Der neue Vorstand verordneten dem Unternehmen daraufhin eine Radikalkur. Das „Reset-Programm“ kommt nun besser an, als zuvor erwartet. Dies zeigen die Zahlen für das 3. Quartal 2017, die die Tom Tailor Group am 9. November präsentierte. So erreichte die Modekette in den ersten drei Quartalen des heurigen Jahres einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von über 26 Mio. Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren das EBIT mit 4 Mio. Euro noch negativ. Der operative Cashflow erhöhte sich von 0,1 Mio. Euro in den ersten 9 Monaten 2016 auf nunmehr 28,9 Mio. Euro. Der Nettogewinn betrug 7,5 Millionen Euro in den ersten neun Monaten des heurigen Jahres - im Vergleichszeitraum des Vorjahres verbuchte die Tom Tailor Group noch einen Verlust von 14,1 Mio. Euro. Aufgrund der Produkt-, Länder- und Filialschließungen, die im Rahmen des Reset-Programms durchgeführt wurden, sank der Konzernumsatz um 1,3 % auf 686 Mio. Euro. Die Anzahl der Mitarbeiter reduzierte sich von Jahresende 2016 bis zum 30. September 2017 um mehr als 10 % und beträgt derzeit knapp 6.100. Im gleichen Zeitraum konnte der Konzern seine Schulden von fast 195 Mio. Euro auf etwas mehr als 125 Mio. Euro reduzieren. „Unsere Ergebnisse zeigen, dass wir in den vergangenen Monaten viele wichtige Weichen für eine nachhaltig profitable Entwicklung der Tom Tailor Group gestellt haben“, betont der Vorstandsvorsitzender Heiko Schäfer. Man sei auf einem guten Weg, die im Rahmen des Reset-Programms gesteckten Ziele auch für das Jahr 2017 zu erreichen. Beginnend mit 2018 sei für die Zukunft jedenfalls ein gesundes Wachstum von um die 20 Prozent pro Jahr das Ziel.

Von: Rainer Seebacher

Weitere Meldungen

Tom Tailor präsentiert neue Markenstrategie

Die Tom Tailor Group will das Profil ihrer Kernmarken Tom Tailor und Tom Tailor Denim schärfen, um neue Kunden für sich gewinnen zu können.

Tom Tailor Markenkampagne H/W 2017 © Tom Tailor Von der Tom Tailor Group initiierte Kundenumfragen hätten ergeben, dass sich die Konsumenten mit der Definition der Marke Tom Tailor bzw. Tom Tailor Denim schwer tun, so das Unternehmen in einer aktuellen Mitteilung. Deshalb wolle man nun provokanter, moderner und unverwechselbarer werden. Are you...
mehr lesen

Galerien