Timberland: Branded Area-Konzept

Timberland setzt, nach Erprobung in Deutschland, nun auch in Österreich auf Soft Shops, die sowohl Schuhe als auch Mode und Accessoires vertreiben.

Premiumqualität für Menschen, die das Outdoor-Erlebnis lieben: Dieses Markenversprechen von Timberland geht ganz klar über die Kernkompetenz Footwear hinaus. So wird der Vertrieb von Mode und Accessoires in Kombination mit Schuhen in Form von Soft Shops forciert - nach dem erfolgreichen Start in Deutschland nun auch in Österreich.

Die Eckpunkte des Konzepts: Der Händler stellt 15 bis 20 m² Fläche und ein Vororder-Volumen (H/W 12.000 €, F/S 8.000 €) für zumindest drei Saisons zur Verfügung. An Benefits gibt es 10 % Vororder- und 5 % Nachorder-Rabatt sowie 10 % Saisonretoure, Renner-/Penner-Austausch und kostenfreies Timberland-Mobiliar. Bei der Fashion stehen Funktionsjacken im Vordergrund, arrondiert von Logo-Sweats, Strick und Hemden. Kompetente Auskunft zum Branded Area-Konzept erteilt Thomas Praschberger in seinem Showroom in Salzburgs Brandboxx.

Von: Christian Derflinger

Timberland eröffnet neue Stores in Europa

Das US-amerikanische Label Timberland möchte in Europa mithilfe von Franchise-Partnern weiter expandieren und eröffnete nun neue Stores in Deutschland und der Schweiz.

Timberland Franchise Store in Passau © Timberland Im deutschen Passau eröffnete Timberland bereits am 23. Februar 2017 eine neue Filiale in der Innenstadt. Im schweizerischen Bern wurde der Timberland Store einem »Make-Over« unterzogen: Mit neuem Store-Konzept erfolgte die Wiedereröffnung am 8. April 2017. Ein brandneuer Timberland Shop soll...
mehr lesen

Galerien