Textile & Fashion Days der STF: Urban Jungle

Nachhaltigkeit in der Mode bildet den Schwerpunkt der Textile & Fashion Days am 22. und 23. März 2018, veranstaltet von der STF (Schweizerischen Textilfachschule).

Unter dem Motto Urban Jungle lädt die STF im Rahmen der Textile & Fashion Days wieder zu zahlreichen Referaten und zur Erkundung der Pop Up Stores, wie etwa den Reparatur-Stand und zum Umstyling mit Luisa Rossi.

Green Fashion auf der Überholspur

Das schrullige Image der Öko-Mode ist längst Vergangenheit. Heute boomt grüne, nachhaltige Mode. Schließlich wollen die mündigen KundInnen wissen, was sie tragen, unter welchen Bedingungen die Bekleidung hergestellt wurde und aus welchen Materialien sie bestehen. Die Textile & Fashion Days der STF wollen Einblicke in die so genannte Slow Fashion gewähren und stellen dabei ihr Studienangebot vor.

Cradle to Cradle, Urban Jungle und Upcycling

Das Programm der Textile & Fashion Days im März 2018 ist vielfältig: Neben einem Patagonia Repair-Stand, wo beschädigten Kleidern neues Leben eingehaucht wird, findet man bei dem Event auch nützliche Informationen zum Thema »Cradle to Cradle«-Prinzip. Außerdem bei der Referatsreihe mit dabei sind u.a. die Blogger von Urban Jungle Bloggers und Manuel Schweizer, der den weltweit ersten vollständig biologisch abbaubaren Vorhang für Pfister entwickelt hat. Zudem warten zahlreiche Pop Up Stores junger DesignerInnen darauf, erkundet zu werden.

Was? Textile & Fashion Days der STF
Wann? 22. und 23. März 2018 (10 Uhr bis 19 Uhr)
Wo? Schweizerische Textilfachschule STF, Hallwylstraße 71, 8004 Zürich

Für die Programmpunkte Textile & Fashion Forum (22. März 2018; 14 bis 19 Uhr) sowie Slow Fashion Performance (22. und 23. März 2018; jeweils um 18 Uhr) empfiehlt sich aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl eine Anmeldung online.

Das Programm im Detail finden Sie hier.

 

 

Von: Christiane Marie Jördens