Ternua: Aus Fischernetz wird Recyclinghose

Das spanische Label Ternua recycelt ausrangierte Fischernetze zu Bekleidung, die ab September 2017 im Handel erhältlich ist.

Fünfzig Prozent der Ternua-Mode für die Saison Herbst/Winter 2017/18 besteht aus recycelten Materialien. Dazu gehören Polyesterstoffe aus Verpackungsmüll, Daunenjacken mit aufbereiteten Bettfedern sowie Wollpullover aus Produktionsabfällen. Ganz neu ist der erste sortenreine, recycelbare Parka. Highlight der Serie sind die funktionellen Lifestyle- und Trekkinghosen aus upgecycelten alten Fischernetzen der Linie »Redcycle«.

Das Projekt »Redcycle«

Im Jahr 2016 sammelte Ternua-Gründer Edu Uribesalgo gemeinsam mit seinem Team zwölf Tonnen weggeworfene Fischernetze an der spanischen Atlantikküste ein. Laut der Europäischen Umweltagentur verschmutzen schätzungsweise 640.000 Tonnen Fischernetze den Meeresboden. Neben der Verunreinigung stellen diese auch eine Bedrohung für verschiedene Tierarten dar. Mittels des Econyl-Regenerationssystems konnten aus den eingesammelten 12.000 Fischernetzen rund neun Tonnen Nylon hergestellt werden. Dies reichte aus, um mehrere tausend Kleidungsstücke zu produzieren. Insgesamt wurden 18 Tonnen Öl eingespart und der Ausstoß von CO2 um rund 40 Tonnen reduziert. Aus dem Econyl-Garn wurden verschiedene »bluesign«-zertifizierte Funktionsstoffe gewebt und zu Ternua-Hosen für die kommende Herbst-/Wintersaison vernäht. Redcycle soll erst den Anfang der Meeresreinigungen von Ternua bilden, an denen sich auch die baskische Küstenfischervereinigung beteiligt, welche von der baskischen Regierung unterstützt wird.

Ternua H/W 2017/18

Das Hosenmodell »Ride on Pant« der Redcycle-Linie wurde anlässlich der OutDoor-Messe in Friedrichshafen mit dem renommierten Outdoor Industry Award Gold für nachhaltige Innovation ausgezeichnet. Die »Upright Pant« ist aus bi-elastischem, recyceltem Econyl-Shellstretch-Gewebe mit PFC-freier wasserabweisender Ausrüstung. Die Hosen sind sowohl für Damen als auch Herren ab September 2017 zu einem VK von 120 bzw. 130 Euro erhältlich.

Von: Melanie Trautsch

Das Recycle-Projekt von Ternua