Steffen Schraut: Vororder-Plus von über 25%

Die Premiummarke Steffen Schraut kann für seine abgeschlossene Order zur Saison Frühjahr/Sommer 2018 einen positiven Umsatzzuwachs verzeichnen.

Wie auch in der letzten Herbst/Winter-Saison 2017/18 konnte Steffen Schraut mit überwiegend bestehenden Kunden ein Vororder-Plus von über 25% erzielen. Als Grund für diesen Erfolg gibt die Marke Steffen Schraut unter anderem das neue Ordersystem an, welches im Vorfeld mit den zehn größten Kunden besprochen wurde: Die Kollektionsgröße wurde um 15% gestrafft und die Liefertermine von vier auf drei umgestellt. Die erste Auslieferung für die Kollektion F/S 2018 beginnt am 20. November 2017 und endet mit dem letzten Liefertermin zum 10. Februar 2018. Daneben wurden die strategischen Eckpreislagen in der gesamten Kollektion reduziert. Trotz Preissenkung bleibt es bei einer Dreier-Kalkulation.

»Das Kaufverhalten der Kundinnen und die Situation im Premium-Handel hat sich in rasanter Weise geändert. Unsere Marke ist bei allen Luxuskunden und Department Stores im Designerumfeld platziert. In diesem Segment ist es besonders wichtig, Anfangspreislagen zu schaffen, die ein ›fast-in-fast-out‹ Produkt garantieren«, so Steffen Schraut.

Besonders von den Luxus Department Stores und Online-Händlern wurde das Preis-/Leistungsverhältnis honoriert und die Order teilweise verdoppelt. Unterstützt wurde die positive Stimmung durch die gute Abverkaufs-Entwicklung der aktuellen Herbst/Winter-Auslieferung im Handel, wie es in einer Presseaussendung heißt.

Von: Melanie Trautsch

Weitere Meldungen