Premium-Filialist XYZ kommt nach Österreich

Das osteuropäische Multilabel-Konzept XYZ kommt im März nach Österreich: Die erste Filiale hierzulande eröffnet in Villach.

Burberry und Converse, Hugo Boss und Superdry, Dsquared2 und Ugg, Trussardi und Adidas: Diesen modischen Mix bieten die Geschäfte des Multilabel-Konzepts XYZ. Bisher fand man Stores der Kette, die sich an Damen wie Herren gleichermaßen richtet, in allen großen Städten der Balkan-Länder (Ljubljana, Zagreb, Belgrad, Sarajevo u. a.). Nun hat man sich das Nachbarland Österreich als ersten »westlichen« Markt für die Expansion ausgesucht.

Expansion nach Österreich

Am 16. März eröffnet im Einkaufszentrum Atrio in Villach der erste XYZ-Store hierzulande. Betreiber ist die Sportina Group, die in zehn Ländern Zentral- und Osteuropas in Summe mehr als 340 Modegeschäfte aller Genres führt. Neben der Premium-Schiene XYZ betreibt die Gruppe unter dem Label Sportina Multilabel-Geschäfte mit konsumigen Markenmix, daneben zählen Monolabel-Shops von Premium-Marken wie Burberry und Boss genauso zum Portfolio wie Franchise-Geschäfte von Esprit und Tom Tailor. Beim Markteinstieg in Österreich wird die Sportina Group von Einkaufszentrenbetreiber SES begleitet. Deren Geschäftsführer Marcus Wild ist voll des Lobes:

»Unser Credo lautet, mit den jeweils Besten der Branche zu arbeiten. Wir sind stolz, ein expansives und florierendes Unternehmen wie die Sportina Group als erster nach Österreich zu holen.«

Man startet bescheiden

Betreibt XYZ sonst meist riesige Stores mit mehr als 2.000 Quadratmeter Verkaufsfläche, gibt man sich zur Österreich-Premiere bescheidener: In Villach wird vorerst ein Store mit gut 300 Quadratmetern erprobt. Das aktuelle Ladenkonzept stammt vom renommierten Düsseldorfer Büro Schwitzke. Das Sortiment wird laut Sportina-CEO Žiga Čebul für jeden Standort individuell an die Kundenwünsche angepasst.

Von: Manuel Friedl

Weitere Meldungen