Patagonia setzt auf Traceable Down

Mit Traceable Down zeigt die Marke Patagonia, dass es bei der Daunenkleidungsproduktion auch ohne Zwangsfütterung und Lebendrupfen geht.

Die Marke Patagonia präsentiert seit neuestem Daunenprodukte, bei denen die Herkunft lückenlos nachverfolgt werden kann – unter dem Motto »Traceable Down«.

Traceable Down –Kontrolle der Daunen-Lieferkette

Bisher ist Patagonia die einzige Marke, die die Überprüfung der Daunen-Lieferkette von der Haltung der Elterntiere bis zum letzten Glied der Lieferkette gewährleistet.

Daunenkleidung ist nachwievor ein beliebtes Kleidungsstück an kalten Wintertagen. Kritische Endkunden, die Wert auf artgerechte Tierhaltung und Nachhaltigkeit legen, wünschen sich 100 Prozent Transparenz. Hier soll Traceable Down ansetzen. Die Überprüfung erfolgt nicht nur über eidesstattliche Erklärung von den Zulieferern von Patagonia, sondern durch Untersuchungen mittels unabhängiger Experten.

Von: Christiane Marie Jördens

Weitere Meldungen

MQ Vienna Fashion Week: Internationaler Auftakt

Mit der Fashion Show des New Yorker Designers Malan Breton eröffnete man am 11. September 2017 die mittlerweile neunte MQ Vienna Fashion Week in Wien.

MQ Vienna Fashion Week 2017 - Designer Malan Breton mit einem der Models © Thomas Lerch Mausi Lugner, Niki Osl, Alfons Haider, Gery Keszler und das Unternehmer-Ehepaar Mucha: Alle waren sie gekommen, um ihn zu sehen – den in Taiwan geborenen, New Yorker Designer Malan Breton und seine Mode, die durchaus extravagant, aber tragbar ist. Der Designer weiß sich zu inszenieren, war er doch...
mehr lesen

Freitag: Innovative Reisetasche rockt Kickstarter

Binnen Stunden erreichte das neueste Freitag-Modell das Finanzierungsziel von 100.000 € auf Kickstarter – ausgeliefert wird »Zippelin« ab dem nächsten Frühjahr.

Freitag Zippelin Evolution © Oliver Nanzig/Freitag Der Schweizer Accessoires-Spezialist Freitag ist seit der ersten Messenger Bag aus LKW-Planen bekannt für seinen Innovationsgeist. Auch in die Entwicklung des neuesten Mitglieds der Freitag-Taschen-Familie hat man wieder viel Energie und Know-how gesteckt. Die Aufgabenstellung: eine geräumige...
mehr lesen

Gerry Weber: Verlust nur leicht verringert

Der deutsche Modekonzern konnte seinen Verlust im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2016/17 nur leicht verbessern – auf 5,1 Mio. EUR.

Samoon F/S 2018 © Samoon Im dritten Quartal musste Gerry Weber einen Verlust in Höhe von 5,1 Mio. EUR hinnehmen (Vorjahreszeitraum: 6,9 Mio. EUR). Vor allem hohe Rabatte auf alte Warenbestände führten zu den Zahlen. Trotz der bereits vollständigen Umsetzung des Neuausrichtungsprogramms FIT4GROWTH innerhalb des geplanten...
mehr lesen

Galerien