Patagonia setzt auf Traceable Down

Mit Traceable Down zeigt die Marke Patagonia, dass es bei der Daunenkleidungsproduktion auch ohne Zwangsfütterung und Lebendrupfen geht.

Die Marke Patagonia präsentiert seit neuestem Daunenprodukte, bei denen die Herkunft lückenlos nachverfolgt werden kann – unter dem Motto »Traceable Down«.

Traceable Down –Kontrolle der Daunen-Lieferkette

Bisher ist Patagonia die einzige Marke, die die Überprüfung der Daunen-Lieferkette von der Haltung der Elterntiere bis zum letzten Glied der Lieferkette gewährleistet.

Daunenkleidung ist nachwievor ein beliebtes Kleidungsstück an kalten Wintertagen. Kritische Endkunden, die Wert auf artgerechte Tierhaltung und Nachhaltigkeit legen, wünschen sich 100 Prozent Transparenz. Hier soll Traceable Down ansetzen. Die Überprüfung erfolgt nicht nur über eidesstattliche Erklärung von den Zulieferern von Patagonia, sondern durch Untersuchungen mittels unabhängiger Experten.

Von: Christiane Marie Jördens

Weitere Meldungen

Eterna überwindet Grenzen

Mit der neuen Herbstkampagne »Grenzenlos« setzt das Hemdenlabel Eterna auf die Kraft der Träume, mit der man scheinbar unüberwindbare Grenzen sprengen kann.

Eterna-Herbstkampagne 2017 »Grenzenlos« © Eterna Im Mittelpunkt der aktuellen Eterna-Kampagne steht ein kleiner Junge, der in seinen Träumen jegliche Hürde nehmen kann, um schlussendlich zu seinem Vater zu kommen, der meilenweit entfernt, an seinem Geburtstag, arbeiten muss. Mit einer Prise Fantasie und der Kraft der Eterna-Hemden macht sich der...
mehr lesen

Hiltl: Armin Griesbeck wird COO

Mit Anfang November baut Hosenspezialist Hiltl seine Geschäftsleitung aus: Armin Griesbeck wird als COO künftig die Bereiche Produktion und Logistik verantworten.

Armin Griesbeck, COO von Hiltl © Hiltl Die Hosenmarke Hiltl aus Bayern möchte mit der neu geschaffenen Position des Chief Operating Officers den wachsenden Märkten und der Nachfrage nach kurzfristiger Verfügbarkeit von Produkten Rechnung tragen. Mit der Verbesserung der Wertschöpfungskette will Hiltl nun die bedarfsgerechte Lieferung...
mehr lesen

Blauer USA: Enzo Fusco übernimmt 50%

Der Präsident und kreative Kopf Enzo Fusco, der hinter der in Veneto gegründeten Firma FGF Industry steht, übernimmt die Hälfte der Anteile an der Bekleidungsmarke Blauer USA.

Enzo Fusco, Besitzer von 50 % der Firma Blauer USA © Ioan Pilat Enzo Fusco hat, nach langjähriger Zusammenarbeit mit der Blauer Familie aus Boston, die 50-prozentige Beteiligung der Marke Blauer USA erworben. Damit konnte er eines seiner großen Ziele erreichen:

»Die neu gegründete Firma BWF Srl – Blauer Fashion World –, unter der Leitung von Enzo und Silvana...
mehr lesen

Galerien