Patagonia setzt auf Traceable Down

Mit Traceable Down zeigt die Marke Patagonia, dass es bei der Daunenkleidungsproduktion auch ohne Zwangsfütterung und Lebendrupfen geht.

Die Marke Patagonia präsentiert seit neuestem Daunenprodukte, bei denen die Herkunft lückenlos nachverfolgt werden kann – unter dem Motto »Traceable Down«.

Traceable Down –Kontrolle der Daunen-Lieferkette

Bisher ist Patagonia die einzige Marke, die die Überprüfung der Daunen-Lieferkette von der Haltung der Elterntiere bis zum letzten Glied der Lieferkette gewährleistet.

Daunenkleidung ist nachwievor ein beliebtes Kleidungsstück an kalten Wintertagen. Kritische Endkunden, die Wert auf artgerechte Tierhaltung und Nachhaltigkeit legen, wünschen sich 100 Prozent Transparenz. Hier soll Traceable Down ansetzen. Die Überprüfung erfolgt nicht nur über eidesstattliche Erklärung von den Zulieferern von Patagonia, sondern durch Untersuchungen mittels unabhängiger Experten.

Von: Christiane Marie Jördens

Weitere Meldungen

CBRE managt Ringstraßen Galerien und Post am Rochus

Seit kurzem zeichnet die CBRE Group für die Vermietung und das Management der Wiener Einkaufszentren »Ringstraßen Galerien« und »Post am Rochus« verantwortlich.

Post am Rochus © Christian Stemper/Österreichische Post AG Damit wächst das Portfolio von CBRE Österreich auf inzwischen fünf Zentren: Bisher zeichnete CBRE für das Management des Shopping Centers Seiersberg, der Shopping City Wels sowie des Planet Koper in Slowenien verantwortlich.

»Der Bereich Shopping Center Services ist bei CBRE in den letzten zwei...
mehr lesen

Napapijri feiert 30. Geburtstag

Das 30-jährige Firmenjubiläum feierte das Modelabel Napapijri unter dem Motto »Reise zu den Nordlichtern« im glamourösen Ambiente des Lofts über den Dächern Salzburgs.

Napapijri-Modenschau zum 30-jährigen Firmenjubiläum © Maria Grabner Das Wort Napapijri steht im Finnischen für den nördlichen Polarkreis. Diesen machte sich die italienische Reisetaschen-Herstellerin Giuliana Rosset vor dreißig Jahren zu Nutze und gründete das Label Napapijri. Das signifikante Logo, halb positiv, halb negativ, soll die Beziehung zwischen Nord- und...
mehr lesen

FashionCamp Vienna 2017

Am 7. Oktober 2017 fand zum mittlerweile 10. Mal das FashionCamp Vienna statt. Im Le Méridien trafen sich mehr als 100 nationale und internationale Blogger, Vlogger und Influencer.

FashionCamp Vienna 2017 © MCL

Bereits zum 10. Mal fand das FashionCamp Vienna, das größte deutschsprachige Treffen der Blogger- und Vlogger-Szene, statt. Es versammelten sich nationale und internationale Gesichter der Blogger-Community, um Erfahrungen auszutauschen und ihr Netzwerk zu erweitern. Die Veranstalterinnen Anna...


mehr lesen

Mühlbauer gastiert bei Kastner & Öhler

Die traditionsreiche heimische Hutmanufaktur Mühlbauer ist diesen Herbst zum ersten Mal bei Kastner & Öhler in der Suite zu Gast, vergangene Woche lud man zum Kick-Off.

Mühlbauer Hutmanufaktur zu Gast bei Kastner & Öhler, Oktober 2017 © Jutta Walker Der Designer, Modist und Betriebswirt Klaus Mühlbauer präsentiert im Herbst 2017 seine Hutkreationen bei Kastner & Öhler. Seit 2001 leitet er die Wiener Hutmanufaktur in vierter Generation. Er zeichnet für die Internationalisierung von Marke und Produkt verantwortlich, legt großen Wert darauf, den...
mehr lesen

Salzburger Gespräche 2017 backstage

Die Salzburger Gespräche schafften es auch in diesem Jahr - mit rund 250 Teilnehmern - den Besucherrekord zu brechen: Flying Dinner, Cocktails und Lounge-Atmosphäre krönten das Event.

Maro Nachtrab (C. Brühl), Mag. Brigitte Pfeifer-Medlin (ÖTZ), Karl Wilhelm (Modeagentur Wilhelm) © Pascal Baronit/Österreichische Textil Zeitung

Am 10. Oktober 2017 fanden wieder die Salzburger Gespräche in der Panzerhalle in Maxglan statt. Unter den zahlreichen Besuchern aus Modehandel und –industrie, sah man unter anderem die Modepreisträger Maria und Achim Fischer (Lodenfrey Bad Ischl), sowie Maximilian und Gerhard Gössl (Gössl). Für...


mehr lesen

Galerien