H&M Studio F/S 2018 im Musée des Arts Décoratifs

Die H&M Studio Collection F/S 2018 für Damen und Herren wird auch in diesem Jahr wieder im Rahmen der Fashion Week Paris gezeigt. Die Kollektion soll gleich nach der Show, am 28. Februar 2018, online erhältlich sein.

Damit führt H&M die Studio Collection als »See now, buy now«-Format fort. Kleidung, Schuhe und Accessoires, die am 28. Februar am Catwalk im Musée des Arts Décoratifs auf der Rue de Rivoli gezeigt werden, kann man im Anschluss direkt erstehen.

Japanischer Minimalismus

Als Inspirationsquelle für die Studio Collection diente H&M diesmal Japans minimalistisches und elegantes Design. Aus diesem Grund entschied sich die schwedische Modekette auch dazu, Sponsor der Ausstellung über Japan im Musée des Arts Décoratifs zu sein. Die Ausstellung wird 2018 eröffnen und zelebriert neben 150 Jahren des kulturellen Austauschs zwischen Frankreich und Japan auch den Einfluss Japans auf die westliche Kultur.

H&M Studio F/S 2018

Die aktuelle Studio-Kollektion ist geprägt durch klare Silhouetten, sowohl bei den Männern als auch den Frauen. Elemente der Arbeitskleidung sind erkennbar. Währen die Damenkollektion auf Ganzkörperdrucke und kräftige Farben in Formen von fließenden Kleidern und lässigen Tunika-Hosen-Kombinationen setzt, geht es bei den Herren vor allem um Klassiker wie Sakko und Rundhalspullover, die durch Stilelemente wie Silhouetten, Farben und Materialien neu inszeniert werden.

Die H&M Studio Collection F/S 2018 wird nicht nur online erhältlich sein, sondern auch in ausgesuchten Filialen des Moderiesen, u.a. auch in Wien (Graben/Spiegelgasse & Mariahilfer Straße) sowie in Graz (Herrengasse/Eisernes Tor).

Von: Christiane Marie Jördens

H&M: Denim ist überall

Die neue H&M-Kampagne #denimismycanvas soll Kunden dazu motivieren, Outfit-technisch tief in die Trickkiste zu greifen: Mit Suki Waterhouse und Co. setzt man auf Denim in seiner buntesten Vielfalt.

H&M-Kampagne #denimismycanvas: Suki Waterhouse © H&M Aufregende Silhouetten, bunte Denims und Double Denim Styles sind im Frühjahr 2018 großes Thema bei H&M. Passend dazu launcht die schwedische Modekette nun eine prominent besetzte Kampagne: Model und Schauspielerin Suki Waterhouse fungiert dabei nicht nur als Testimonial, sondern auch als Music...
mehr lesen

H&M: Deutlicher Gewinnrückgang

Die Lagerbestände in den H&M-Läden bleiben immer öfter voll, es läuft nicht rund für die Schweden. Das Resultat: Im vergangenen Jahr sank der Gewinn um fast 13 % auf rund 1,7 Mrd. Euro.

H&M Store in Shibuya, Japan © H&M 16,2 Milliarden schwedische Kronen (rund 1,7 Mrd. Euro) betrug der Gewinn der H&M-Gruppe im letzten Jahr. In den drei Monaten bis Ende November ging der Vorsteuergewinn um ein Drittel auf umgerechnet 500 Millionen Euro zurück. Da die Geschäfte in den H&M-Läden immer schlechter laufen, will der...
mehr lesen

H&M launcht Off-Price-Konzept Afound

Afound heißt das neue Off-Price-Konzept, das die H&M-Gruppe 2018 lanciert: Angeboten werden Eigen- und Fremdmarken in einer großen Preisbandbreite, sowohl stationär als auch online.

H&M Store in Schweden © H&M Noch in diesem Jahr soll das H&M-Konzept Afound online gehen bzw. sollen Stores eröffnet werden. Sowohl für Männer als auch Frauen werden bei Afound angesagte Eigen- und Fremdmarken (schwedisch und international) angeboten. Außerdem sollen exklusive Produkte erhältlich sein, wie das Unternehmen in...
mehr lesen

Galerien