Gössl feiert 70. Geburtstag

Das Traditionhaus Gössl feiert 2017 seinen 70. Geburtstag. Zu den 40 eigenen Stores sollen künftig einige hinzukommen: Die Zeichen stehen auf Expansion.

Mittlerweile betreibt das heimische Trachtenunternehmen Gössl insgesamt 40 Markengeschäfte in Österreich, Deutschland und Italien. Rund 100 Partner gibt es im Händlernetz und gut 100 Mitarbeiter zählt Gössl bis dato. Kreiert und produziert werden pro Jahr etwa 100.000 Modelle für Herren, Damen und Kinder. Accessoires wie Hüte, Gürtel, Schals und Schuhe runden das Sortiment der Traditionsmarke ab. Mittlerweile wird das Familienunternehmen in zweiter Generation von Gerhard Gössl und in dritter Generation von dessen Sohn Maximilian Gössl geführt.

»70 Jahre Gössl sind ein würdiger Anlass und eine Bestätigung, gleichzeitig allerdings auch ein Auftrag für die Zukunft, das Unternehmen und das Gössl-Gwand für die nächsten Generationen bestmöglich zu bewahren und zu entwickeln«, so Gerhard Gössl anlässlich des großen Firmenjubiläums.

Gössl weiter auf Expansionskurs

Mit 70 Jahren und 40 eigenen Shops ist das Unternehmen Gössl aber noch lange nicht »ausgewachsen«: »Wir wollen ein Potential von rund 100 Standorten im gesamten deutschsprachigen Alpenraum ausschöpfen«, so Maximilian Gössl über das erklärte Expansionsziel.

Man denkt in Salzburg also weiterhin stark über Expansion nach, weshalb man auch gezielt interessierte Franchisenehmer ansprechen und motivieren möchte, Teil der Gössl-Welt zu werden. Online stehen den Bewerbern umfassende Informationen zu Karrieremöglichkeiten, Praktika und Coachings zur Verfügung. Dem Unternehmen ist wichtig, die potenziellen Jungunternehmer auf ihrem Weg begleitend zur Seite zu stehen:

»Gössl bietet eine bestens etablierte Premium-Marke mit hohen Standards, zahlreiche Services, eine eigene Gössl-Akademie zur Fortbildung und die individuelle Betreuung durch einen Coach.«

Gössl Geburtstagsaktionen

Anlässlich des runden 70ers ließ es sich das Trachtenunternehmen nicht nehmen, zwei besondere Aktionen zu starten:

Mit einer Aktion gegen das aktuelle Problem des Bienensterbens will Gössl ein Zeichen für die Umwelt setzen: Sämtliche Gössl-Modelle sind mit einem Blütensamensäckchen versehen, welches man aussähen kann und so eine 10 Hektar große Wiese pflanzen kann, um den Bienen eine wertvolle Nahrungsquelle zu bieten.

Die zweite Aktion verlangte von den Teilnehmern wie Kunstuniversitäten, Berufsfotografen und Amateuren eine große Portion Kreativität: Es galt, das »Trachtengewand« im Rahmen eines Fotowettbewerbs (Einsendeschluss: 30. April 2017) aus ihrem eigenen Blickwinkel zu betrachten. Der Gewinner aus Oberösterreich erhielt schlussendlich ein Fotoshooting im Wert von 3.000 Euro als Preis.

Von: Christiane Marie Jördens

Weitere Meldungen

Gössl füttert heimische Bienen

Zum 70-jährigen Gössl-Jubiläum hat sich die Marke eine besondere Aktion ausgedacht, bei der gemeinsam mit den Kunden den Bienen ein Stück Heimat zurückgegeben wird.

Gössl-Bienenanhänger © Gössl Bienensterben – ein aktuelles Thema, das besorgt macht und um das man sich kümmern muss, meint auch Gössl. Bienen bestäuben einen Großteil der in Europa angebauten Kulturpflanzen. An einem Tag kann die Honigbiene allein bis zu 1.000 Blüten bestäuben. Das traditionelle Trachtenunternehmen hat sich...
mehr lesen

Gössl »Hanferne« startet Reise

Am vergangenen Donnerstag ging die Gössl »Hanferne« gemeinsam mit ihrem Träger, Stand-up-Paddler Pascal Rösler in München auf die 2.500 Kilometer lange Reise.

Pascal Rösler beim Stand-up-Paddling in der Hanfernen © Pure Water for Generations Bis September 2017 wird der 44-jährige Stand-up-Paddler im Gössl-Original auf dem Wasser unterwegs sein. Die Strecke führt von Bayern über Österreich bis ans Schwarze Meer. Gössl stattete Pascal Rösler für seine Spendenaktion zum Schutz des Wassers aus. Bei seinem Besuch im Store in der Münchner...
mehr lesen

Gössl schickt »Hanferne« auf Donau-Reise

Der Trachtenhersteller Gössl kooperiert mit dem Stand-up-Paddler Pascal Rösler, der ab 20. Juli 2017 2.500 Flusskilometer an der Donau mit der »Hanfernen« zurücklegen wird.

Stand-Up Paddler Pascal Rösler in der “Hanfernen” mit Christina Seer, Filialleiterin im Gössl Gwandhaus Geschäft © Christian Leopold/Gössl Der Stand-up-Paddler Pascal Rösler startet eine zweimonatige Reise von München über Österreich bis zum Schwarzen Meer über die Donau, um Spenden für seinen gemeinnützigen Verein »Pure Water for Generations e.V.«, zum Schutz des Wassers, zu sammeln. Mit dabei ist die »Hanferne« von Gössl. Rösler wird...
mehr lesen

Fliegende Dirndln bei Gössl

De österreichische Traditionsmarke Gössl sucht auch 2017 wieder nach der Königin des Dirndlfluges - diesmal vor der Kulisse des Gwandhauses in Salzburg.

Gössl Dirndlflugtag 2014 © Kolarik/Hofer Die hochkarätig besetzte Jury des legendären Dirndlflugtages kürt die Gewinnerin entsprechend der Kriterien Performance, Inszenierung, Dirndlgwand, Sportlichkeit und Ausdruck. In diesem Jahr wird das Event im Rahmen des »Gwandhaus-Sonntags« stattfinden. Dieses Format soll künftig einmal im Monat (am...
mehr lesen

Gössl: Porzellan meets Dirndl

Die beiden österreichischen Traditionsunternehmen Augarten und Gössl haben sich zusammen getan und im Rahmen einer Modenschau ihre gemeinsame Kooperation präsentiert.

Thomas König (Augarten-Porzellanmanufaktur) und Gerhard Gössl (Gössl) mit zwei Models © Christian Dusek Als Gastgeber und Geschäftsführer der Wiener Porzellan-Manufaktur Augarten lud Thomas König zusammen mit Gössl-Inhaber und Geschäftsführer Gerhard Gössl 250 Gäste ins Schloss Augarten. Zu sehen gab es nicht nur historische Dekore von Augarten wie die Biedermeier-Streublumen, die Wiener Rose oder das...
mehr lesen

Galerien