Gardeur ist insolvent

Hosenspezialist Gardeur hat am 5. Oktober beim Amtsgericht Mönchengladbach einen Antrag auf Insolvenz gestellt. Bis Juni 2018 könnte die Finanzierung allerdings ausreichen.

Das beantragte Insolvenzverfahren betrifft die Gardeur GmbH, die Gardeur Service GmbH, die Gardeur Beteiligungs GmbH sowie die CDS Club Du Sport Bekleidung GmbH. Die drei unternehmenseigenen Fabriken in Tunesien sind nicht von der Insolvenz betroffen, wie es heißt. Diesem Schritt seien »intensive Verhandlungen im Bankenkreis und mit potenziellen Investoren« vorausgegangen, so Gardeur in einer offiziellen Stellungnahme.

Der Geschäftsbetrieb der Gardeur-Gruppe soll während der Sanierungsphase weitergeführt werden. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Biner Bähr von der Düsseldorfer Kanzlei White & Case bestellt. Die noch ausständigen Löhne und Gehälter sollen bis einschließlich November 2017 über das Insolvenzgeld gedeckt sein.

»Gardeur hat eine Zukunft! Die Insolvenz wird helfen, das bestehende Cash-Problem zu überwinden und den Standort Mönchengladbach zu erhalten«, ist sich Gerhard Kränzle, CEO der Gardeur Group, sicher.

Schneller Kredit erwartet

Wie nun bekannt wurde, soll bereits in Kürze ein Vertrag über Massekredit unterschrieben werden. Damit wären der Einkauf von Rohware sowie die Auslieferung von Gardeur-Produkten an die Kundenfirmen gesichert. Insolvenzverwalter Bähr spricht in diesem Zusammenhang von einem »signifikanten Millionenbetrag«, meint Gerhard Kränzle, CEO und Mehrheitsgesellschafter. Für eine Finanzierung bis Juni 2018 würde dies reichen, glaubt er.

Gesichert ist laut Bähr bereits der Kredit für das Insolvenzgeld. Damit wird die Bezahlung der Mitarbeiter für den Zeitraum für drei Monaten gewährleistet. Abschlagszahlungen für die bisher noch nicht ausgezahlten September-Gehälter seien laut Bähr inzwischen angewiesen worden. Ohne einen Investor werde es aber nicht gehen, wie der Insolvenzverwalter betont. Bis Ende November will man einen finanzstarken Partner für Gardeur gefunden haben.

Von: Christiane Marie Jördens

Weitere Meldungen