»Fashion: Objects, Concepts & Visions« zu Gast in Berlin

Ende November wurde die Ausstellung »Fashion: Objects, Concepts & Visions« im me Collectors Room in Berlin eröffnet, ein Folgeprojekt von ReFashioning Austria in Shanghai.

Bereits mit ReFashioning Austria hatte Kuratorin Claudia Rosa Lukas im Liu Haisu Art Museum in Shanghai einen Erfolg gefeiert. Nun will man mit »Fashion: Objects, Concepts & Visions« auch das Modeherz Berlins erobern. Für den Ausstellungsort Berlin wurde die Auswahl österreichischer Mode adaptiert und unter Anwesenheit zahlreicher Künstler rund 200 Gästen präsentiert. Zu den Besuchern der Ausstellungseröffnung zählten neben Repräsentanten der österreichischen Kulturlandschaft auch Journalisten und Insider der Berliner Kunst- und Modeszene.

»Wir sind besonders glücklich, mit dieser Ausstellung auch in Berlin zeigen zu können, was österreichisches Modedesign auszeichnet und wie verschiedene Aspekte dieser Kunst ineinander greifen und Synergien schaffen«, so Claudia Rosa Lukas.

Fotostrecke von Elfie Semotan

Besonderes Highlight der Ausstellung ist die elfteilige Bildstrecke der österreichischen Modefotografin Elfie Semotan. Im Fokus ihrer eigens für die Ausstellung erarbeiteten Bilderstrecke stehen Entwürfe von heimischen Designgrößen wie Arthur Arbesser, Andreas Kronthaler for Vivienne Westwood und Hvala Ilija.

Bis 18. Dezember 2017 kann man die Ausstellung »Fashion: Objects, Concepts & Visions«, die im Auftrag des Bundeskanzleramts entstanden ist, im me Collectors Room in Berlin Mitte noch besuchen. Gezeigt werden insgesamt 40 Arbeiten in Form von Ready-to-Wear, Textilkunst, Schmuck, Accessoires und Experimentellem.

Von: Christiane Marie Jördens

Weitere Meldungen