Cos: Spielerische Kunst

Einmal mehr präsentiert das Modelabel COS eine spannende Kunstinstallation, diesmal in der südkoreanischen Metropole Seoul.

Seit 8. November kann die Öffentlichkeit die Installation »Loop« des in New York beheimateten Designstudios Snarkitecture im Gana Art Center im südkoreanischen Seoul bewundern.

Murmel-Kunst

Die kreativen Köpfe haben sich bei ihrem Kunstwerk von der Vorliebe des Modelabels Cos für spielerisches, modernes Design inspirieren lassen und ein konzeptionelles und interaktives Erlebnis geschaffen, das auf Kindheitserinnerungen an Murmelspiele basiert. Eine Reihe von vier Murmelbahnen mit komplexen und verschlungenen Pfaden erzeugt mithilfe von Präzisionstechnik – und der 100.000 weißen Glaskugeln, die darauf unterwegs sind – ein gleichmäßiges Summen. Am Ende der 400 Meter langen Bahn ergießen sich die Kugeln in einem Murmelmeer und können dort von den Besuchern direkt erfahren und bestaunt werden.

Karin Gustafsson, Creative Director von Cos, ist begeistert: »Für uns bei Cos bedeutet die erneute Zusammenarbeit mit Snarkitecture, dass wir unser Ziel in Ehren halten, langfristige Beziehungen zu kreativen Talenten aufzubauen, die uns inspirieren. Daniel und Alex (Daniel Arsahm und Alex Mustonen sind Co-Founder von Snarkitecture, Anm.) haben ein eindrucksvolles und inspirierendes Kunstwerk geschaffen, das sich einerseits auf unsere Arbeit bezieht und uns andererseits die Möglichkeit gibt, über ihren Standpunkt zu reflektieren.«

Von: Birgit Nemec

Lade Videos ...

Galerien