Primark stagniert

Primark spürt den schwierigen Markt: das Halbjahresplus von 7 % kommt zur Gänze aus der Expansion.

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2015/16 (Sept. 2015 bis Feb. 2016) konnte Primark die eigenen Umsätze zwar um 7 % auf 2,67 Mrd. Pfund (3,38 Mrd. €) nach oben treiben, der Anstieg war jedoch zur Gänze der fortgesetzten Expansion geschuldigt. Flächenbereinigt wurde sogar ein leichtes Minus von knapp 1 % verzeichnet. Der operative Gewinn ging um 3 % auf 31 Mio. Pfund zurück. Besonders das Weihnachtsgeschäft sei aufgrund des warmen Wetters schwach ausgefallen, heißt es im Zwischenbericht. Die operative Marge ist somit um 0,9 Prozentpunkte auf 11,7 % zurückgegangen.

USA-Expansion erfolgreich

Besonders hervorgehoben wird von Unternehmensseite, dass die beiden ersten USA Stores sehr gut angenommen wurden. Im weiteren Jahresverlauf sollen noch weitere sieben Filialen in den USA folgen. Soeben wurde auch der Markteintritt in Italien vollzogen. In Österreich betreibt der Diskonter derzeit vier Standorte, ein weiterer wird im September in der Plus City in Pasching eröffnet.  


Von: Manuel Friedl

Weitere Meldungen

Kommentar

In unserer Kategorie Kommentar schreiben die Redakteure der Österreichischen Textil Zeitung darüber, was sie in der vergangenen Woche bewegt hat. Die Welt der Modeindustrie und des Modehandels, ihre Tücken, Herausforderungen und Kuriositäten - ganz persönlich im Kommentar auf den Punkt gebracht.

Lesen Sie mehr!